Reformationstag: Lichtinstallation, Kinderprogramm und Gottesdienste

Reformationstag: Lichtinstallation, Kinderprogramm und Gottesdienste

Mit der Eröffnung der Lichtinstallation „Call a light“ am Lutherkirchturm, einem Programm für Kinder in der Zionskirche und Gottesdiensten feiern die Evangelische Jugend Kassel und die Kirchengemeinden den Reformationstag am 31. Oktober.

Lutherkirchturm: Eröffnung der Licht-Installation „Call a light“

Die Lichtinstallation „Call a light“ (Bei Anruf Licht) an Kassels höchstem Kirchturm, dem Lutherturm, wird am Samstag, 31. Oktober, um 19 Uhr, im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung zum ersten Mal erleuchtet. Wer mag, kann das Lichtkunstwerk bestehend aus den vier Symbolen Herz, Kreuz, Hashtag (Raute) und Anker per Anruf oder SMS zum Leuchten bringen und damit ein Zeichen im Kasseler Nachthimmel setzen. Bis zum Reformationsjubiläum im Jahr 2017 wird die Installation am Lutherturm zu sehen sein.

Glaube, Liebe, Hoffnung leuchten Zur Eröffnung gibt es zahlreiche Aktionen: Mit einer Kletterausrüstung kann man sich vom Lutherturm abseilen, es gibt Spiel- und Bastelaktionen, Bratwurst und Cocktails im Luthercafé und eine Ausstellung.

Das Lichtkunstwerk ist ein Projekt der Evangelischen Jugend Kassel. Zwölf Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren und die beiden Gemeindereferentinnen Dorothea Gatzke und Merlina Manschwetus hatten die Idee, den Lutherturm mit den vier Symbolen erstrahlen zu lassen. Das Herz steht dabei für Liebe, Kreuz für Glaube, Hashtag für Kommunikation und Anker für Hoffnung. In den Sommerferien setzte die Gruppe mit Unterstützung der Firmen Kunstlicht, EGE Reklam und Seilkonzept aus Kassel die Idee schließlich um. Gefertigt wurde die vierteilige Konstruktion aus Stahl und Leuchtstoffröhren, die mit einem Seilzug auf den Turm der Kirche transportiert wurde.

Erlös kommt Kinder- und Jugendprojekten zugute Der Erlös, der durch SMS und Anruf zusammenkommt, ist für Kinder- und Jugendprojekte in der Region bestimmt. Das Kunstwerk eine Minuten zu erleuchten kostet zwei Euro. Der Erlös kommt verschiedenen Spendenprojeken, ausgewählt von Jugendlichen, zugute. „Möchte man die Lichtinstallation für einen ganzen Tag zum Leuchten bringen, beispielsweise zu einem Geburtsag oder anlässlich eine Hochzeit, kann man dafür einen Festpreis vereinbaren“, sagt Merlina Manschwetus. Die Telefonnummer, an die man die Anrufe und SMS richten kann wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

„Call a light“ ist Teil des „Zukunftsglitzern“- Jahresprojekts der Evangelischen Jugend Kassel, für das der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, die Schirmherrschaft übernommen hat.

Lunch for Kids – Reformationsfest statt Halloween

Die evangelische Zionsgemeinde (Philippinenhöfer Weg 2, Kassel) bietet für Kinder von fünf bis 12 Jahren von 16.30 bis 19.00 Uhr eine überkonfessionelle und kostenfreie Alternative zu Halloween an. „Lunch for Kids“ heißt das Angebot. „Gemeinsam wollen wir die spannenden Hintergründe des Reformationsfests entdecken und Martin Luther kennenlernen. Alles ohne Gruselfaktor und Verkleidung“, sagt Pfarrer Johannes Nolte. Auf dem Programm stehen Spiel, Spaß, Spannung, Süßigkeiten und ein gemeinsames Abendessen!

Das Angebot findet in Kooperation mit der Kirchengemeinde Wolfsanger, der Ev. Jugend Kassel und dem CVJM Kassel statt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Pfarrer Johannes Nolte, Telefon 0561– 89 17 18, Mail: Pfarramt1.Kassel-Zionskirche@ekkw.de .

Gottesdienste am Reformationstag
10 Uhr Karlskirche, Karlsplatz 18 Uhr

Markuskirche, Richard Wagner-Straße 19 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst in der Johannis Kirche Wolfsanger, Opferberg 16

// Stand: 20.10.2015 | Meldung des Stadtkirchenkreises auf ekik.de