Neues Pfarrerinnen-Duo im Kasseler Norden

Neues Pfarrerinnen-Duo im Kasseler Norden

Die Pfarrerinnen Anna-Maria Plischke (39) und Annika-Christine Weisheit (37) bekleiden seit Anfang Oktober gemeinsam eine neu geschaffene Pfarrstelle im Evangelischen Stadtkirchenkreis Kassel. Ihre Arbeit schlägt eine Brücke zwischen der Philippus-Kirchengemeinde und der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) und richtet sich an junge Erwachsene.

Am Mittwoch, 21. Oktober, wurden sie in der Auferstehungskirche von Pfarrer Dietrich Hering, dem stellvertretenden Dekan, in ihr Amt eingeführt.

Die beiden Pfarrerinnen freuen sich, gemeinsam mit jungen Menschen Angebote zu entwickeln, die sich an deren Bedürfnissen und Interessen orientieren. Sie wollen in der Gemeinde als auch an der ESG „einen Ort“ zu schaffen, an dem sich junge Menschen einbringen und etwas „für sich selbst rausziehen können“, wie sie es ausdrücken. Glaubens- und Lebensfragen, die eigene Spiritualität entdecken und leben, all diese Themen haben Platz und bieten Raum für Engagement. „Auch wer nur sporadisch bei uns sein möchte, ist willkommen“, sagen sie.

Sie selbst beschreiben sich als Mut-Macherinnen, Team-Playerinnen, Ideen-Geberinnen und Sinn-Sucherinnen. Kennengelernt haben sie sich als Vikarinnen. Die Chemie stimmte fortan. Nach verschiedenen beruflichen Stationen, unter anderem als Gemeindepfarrerinnen in Kassel, geht es für Anna-Maria Plischke und Annika-Christine Weisheit nun gemeinsam weiter. Darüber freuen sich die Theologinnen. Mit frischen Ideen und vielen jungen Leuten wollen sie durchzustarten. (22.10.2020)

Foto: Duo für junge Menschen: Die Pfarrerinnen Annika-Christine Weisheit und Anna-Maria Plischke.