Verschoben: Raus aus der Rüstung

Verschoben: Raus aus der Rüstung

Aufgrund der zweiten Welle der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung ins Frühjahr 2021 verschoben.

Kassel ist eine Stadt, in der traditionell Rüstungsgüter produziert werden. Die Umstellung von der Kriegswaffenherstellung auf zivile Güter nennt man Rüstungskonversion. Im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade 2020 mit dem Motto „Umkehr zum Frieden“ lädt die Kirchengemeinde der Friedenskirche Kassel zu einem Expertenpodium

“Raus aus der Rüstung!” – Wege zur Rüstungskonversion

am Freitag, 13. November 2020, in der Kasseler Friedenskirche ein.

Podiumsgäste sind

  • Anne Rieger (Graz, IG Metall)
  • Katja Keul (MdB, Obfrau im Unterausschuss Abrüstung und Rüstungskontrolle)
  • Ralf Becker (Badische Landeskirche, Initiative “Sicherheit neu denken”)
  • Die Gesprächsleitung hat Pfarrerin Sabine Müller-Langsdorf (Zentrum Ökumene Frankfurt).

Der Eintritt beträgt 4 €. Um die Hygienestandards infolge der Corona-Pandemie einzuhalten, melden Sie sich bitte unter Angabe Ihres Namens mit Wohnsitzanschrift und Telefonnummer – per Mail an! Dies erleichtert uns das Führen einer Anwesenheitsliste für die Kontaktverfolgung. Diese Daten werden gemäß Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung für die Dauer eines Monats ab Beginn der Zusammenkunft, geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte, für die zuständigen Behörden vorgehalten und im Anschluss vernichtet.

Ev. Friedenskirche, 34119 Kassel, Fr.-Ebert-Str. 112

13. November 2020, Beginn 19 Uhr

(Um 18 Uhr Meditativer Abendgottesdienst “Umkehr zum Frieden”)

Veranstalter:

AG Frieden & Ökumene der Friedenskirche Kassel; AG Frieden der EKKW; Zentrum Ökumene EKHN/EKKW Frankfurt.

One thought on “Verschoben: Raus aus der Rüstung

Comments are closed.