Adventskonzert bei Kerzenschein

Adventskonzert bei Kerzenschein

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17.00 Uhr • Friedenskirche

Adventskonzert bei Kerzenschein

„besinnen – genießen – mitsingen“
Mit wunderschönen Arien und bekannten Weihnachtsklassikern, bei denen die Zuhörer/innen zum Mitsingen eingeladen sind, bringen die norwegische Sopranistin Margrethe Fredheim und Louis Lindenborn an der Orgel den Zauber der Weihnacht zum Klingen.

Auf dem Programm stehen
• W. A. Mozart: Exsultate, jubilate
• A. Adam: O Holy Night
• C. Franck: Panis Angelicus
• sowie bekannte Weihnachtslieder zum Mitsingen u. v. m.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Margrethe Fredheim

Die norwegische Sopranistin Margrethe Fredheim studierte Gesang an der Musikhochschule in Oslo und an der Manhattan School of Music in New York. Während ihres Masters in New York, arbeitete sie mit Thomas Hampson, Benton Hess, Karan Armstrong, Catherine Foster and Judith Haddon. Im Studium sang sie Partien wie Marguerite (Faust) und Tatjana (Eugen Onegin). Später war sie als Woglinde (Das Rheingold) an der Norske Opera und Musetta (La Bohème) bei den Opernfestspielen Oslo zu erleben. Sie sang außerdem in einem Galakonzert in der Oper von Kairo mit dem Cairo Symphony Orchestra, in Konzerten der Norwegischen Nationaloper und im vergangenen Jahr ein Konzert in der Carnegie Hall in New York City.

Am Theater Erfurt trat sie 2015/16 ihr erstes Festengagement an und debütierte im gleichen Jahr als Donna Anna (Don Giovanni). Seitdem sang sie bereits die Miss Jessel in „The Turn of the Screw“, die Fiordiligi in Mozarts „Così fan tutte“ und die Rolle der Marie in Smetanas „Die verkaufte Braut“. In der aktuellen Spielzeit ist Margrethe Fredheim als Pamina in Mozarts „Zauberflöte“ und demnächst u. a. in der Titelpartie von Lehárs „Die lustige Witwe“ zu erleben. 2018 wird sie zudem die Mimì in Puccinis „La Bohème“ singen.

 

Louis Lindenborn

In Schauenburg, im Landkreis Kassel, aufgewachsen, prägte ihn die Musik schon von Kindesbeinen an. An der Freien Waldorfschule Kassel absolvierte er 2013 sein Abitur und im Anschluss leistete er einen Internationalen Jugendfreiwilligendienst in London. Dort bekam er seinen ersten Orgelunterricht am Royal College of Organists. Seit dem Wintersemester 2014/15 studiert Louis Lindenborn Musikwissenschaft und Interkulturelles Musik- und Veranstaltungsmanagement im Bachelor an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seit April 2016 unterrichtet ihn zudem KMD Prof. Matthias Dreißig aus Erfurt im Orgelspiel. Während seines Studiums arbeitete er u. a. als Regieassistent am Lyric Opera Studio Weimar.

Neben seinem Studium ist Louis Lindenborn regelmäßig als Organist in unterschiedlichen Gemeinden der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck tätig. Seit Januar 2016 spielt er, neben Kantor Juergen Bonn, die Orgel der Friedenskirche Kassel. Darüber hinaus vertritt Louis Lindenborn nun seit November 2017 den ehemaligen Stadtkantor an der Kuhn-Orgel in der Korbacher Stadtkirche.

Margrethe Fredheim und Louis Lindenborn haben als Duo schon viele gemeinsame Konzerte gegeben – zuletzt im Rahmen des diesjährigen Orgelfestivals zur Einweihung der neuen Orgel von St. Martin in Kassel.