Nachtmusik von Mozart, Schubert und Dvorák

Nachtmusik von Mozart, Schubert und Dvorák

Sonntag, 29. Dezember 2013, 18.00 Uhr – Friedenskirche

Konzert des Herrmann-Gehrke-Elsas-Schmidt-Mayrhofer-Streichquintetts
„Nachtmusik von Mozart, Schubert und Dvorák“

Die Musiker des Quintetts sind alle erfahrene Kammermusikspieler, von Duos bis zu größeren Kammermusikbesetzungen, auch mit Klavier und/oder Bläsern. Sören Gehrke und Gottfried Elsas spielten lange Jahre gemeinsam im Billroth Streichquartett, zuletzt im Trio mit Anja Schmidt. Susanne Herrmann konzertiert u. a. seit 1999 mit ihrer Duopartnerin Julia Reingardt (Klavier) -darunter auch mit Programmen „Musik und Literatur“ mit Berthold Mayrhofer als Rezitator- auch international u. a. 2005, 2006 und 2007 Konzerte in Libyen auf Einladung der Firma Wintershall. Herrmann, Gehrke und Mayrhofer sind Mitglieder des Streicherkammerorchesters „Louis Spohr Sinfonietta“ D/A, mit dem sie internationale Preise gewannen, darunter den Sonderpreis der Mailänder Scala und mehrere CDs einspielten.

PROGRAMM:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Serenade Nr. 13 für Streicher in G-Dur KV 525 (1787)
„Eine kleine Nachtmusik“
in der Originalbesetzung für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass
Antonín Dvorák (1841-1904)
Quintett in G-Dur (1875) op.77
für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass
Franz Schubert (1797-1828)
Adagio aus dem Quintett in C-Dur (1828) D 956
AUSFÜHRENDE:
Susanne Herrmann und Sören Gehrke, Violinen
Gottfried Elsas, Viola
Anja Schmidt, Violoncello
Berthold Mayrhofer, Kontrabass

Eintritt frei, Spende erbeten