20. Juni: Gespräch mit Daoud Nassar

20. Juni: Gespräch mit Daoud Nassar

Unter dem Titel „Wir weigern uns Feinde zu sein“ laden wir zu einem Gespräch mit Daoud Nassar (Palästina). Der Träger des Deutsch-Französischen Preises für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit 2018 kommt am Donnerstag, 20. Juni 2019, 19 Uhr, ins Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstr. 3.

Der christliche Palästinenser Daoud Nassar ist aus Anlass des Kirchentages in Deutschland und berichtet von der Arbeit seines Bildungs-, Begegnungs- und Friedenszentrums „Tent of nations“, in dem Jugendlichen aus aller Welt Perspektiven für ihr Leben vermittelt werden. Seit über 20 Jahren führt er dieses Angebot auf dem Weinberg seiner Familie durch und setzt sich für die Verständigung zwischen Palästinensern und Israelis ein. Dieser Weinberg ist durch die israelische Siedlungspolitik von Enteignung bedroht.

Nach dem Vortrag (in deutscher Sprache) besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Daoud.

Eintritt frei – Spenden für das Projekt erbeten

Veranstalter

Katholische Kirche Kassel: Wege zur
Integration/Dekanat Kassel-Hofgeismar

AG Frieden & Ökumene

Unterstützer:

Deutsch-Palästinensische Gesellschaft, RG Kassel

Friedensforum Kassel