Friedenskirche persönlich: Unsere Organisten

Friedenskirche persönlich: Unsere Organisten

In unserer Kirchenmusik gab es einen personellen Wechsel: Wir haben Juergen Bonn nach 29 Jahren verabschiedet und begrüßen Michael Correus und Hans-Christian Richter auf der neuen Stelle.

Kleine Kostprobe aus unserer Kirchenmusik

Abschied von Juergen Bonn

Nach 29-jähriger Tätigkeit als Kantor an der Friedenskirche verabschiedet sich Juergen Bonn, nachdem er im letzten Jahr in Rente gegangen ist. Ein Höhepunkt seines musikalischen Schaffens war das beeindruckende Konzert im vergangenen November zum 25-jährigen Jubiläum der Bosch-Orgel, an deren Konzeption und Bau er maßgeblich beteiligt war. Bonn hat die Orgelmusik an der Friedenskirche entscheidend geprägt. Sein musikalisches Schaffen, verbunden mit seiner Zuverlässigkeit und Treue über fast drei Jahrzehnte hindurch, werden in der Gemeinde in guter Erinnerung bleiben. Wir wünschen ihm Gottes Segen für seinen neuen Lebensabschnitt.

 

Willkommen Michael Correus und Hans-Christian Richter

Seit Anfang Juni teilen sich Michael Correus und Hans-Christian Richter die Organistenstelle an der Friedenskirche.

Michael Correus hat zuvor schon seit 21 Jahren die Orgel der Apostelkapelle gespielt und sucht nun die neue Herausforderung am königlichen Instrument der Friedenskirche. Durch seine Eltern in Posaunen- und Kirchenchor ist Michael Correus als Kind in Kontakt mit der Kirchenmusik gekommen. Dabei hat ihn die Orgel schon immer besonders fasziniert. Die Heimorgel kam jedoch nicht gegen die „große Schwester“ in der benachbarten Lukaskirche an, wo er seinen ersten Orgelunterricht erhielt. Seitdem spielt der Vater zweier musikalischer Kinder regelmäßig in Gottesdiensten – sei es in Dortmund zu Studienzeiten oder in Kasseler Gemeinden, wie hier an der Friedenskirche.

Hans-Christian Richter ist schon mit 15 Jahren in Kontakt mit der Orgel gekommen und hat schon im Umkreis Kassels viele Gemeinden mit ihren unterschiedlichen Orgeln kennengelernt. Der 55-jährige Lehrer an einer Gesamtschule hat noch andere musikalische Leidenschaften wie das Singen und das Saxophonspiel, die er ebenso in die Gestaltung der Gottesdienste einfließen lassen kann