Rundfunk-Gottesdienst an Karfreitag mit Pröpstin

Rundfunk-Gottesdienst an Karfreitag mit Pröpstin

Karfreitag, 30. März, 10 Uhr Apostelkapelle

Rundfunk-Gottesdienst mit Pröpstin Katrin Wienold-Hocke. Bitte eine halbe Stunde vorher, also spätestens 9.30 Uhr da sein. Der Gottesdienst wird live über den Radiosender hr 4 übertragen.

„Verraten und Verlassen“ – hr4-Gottesdienst zum Karfreitag aus Kassel

30. März 2018, 10.04 bis 11.00 Uhr

Das Hessenradio hr4 sendet am Karfreitag, 30. März, live den Feiertagsgottesdienst aus der evangelischen Apostelkapelle in Kassel, Friedrich-Ebert-Straße 249a.

Die Übertragung beginnt um 10.04 Uhr und endet um 11.00 Uhr.

Pröpstin Katrin Wienold-Hocke von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hält die Predigt und gestaltet die Liturgie gemeinsam hr4-Moderator Hermann Hillebrand. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Verlassen und verraten“.

Verlassen, verraten zu werden von den Menschen, denen man vertraut, verursacht tiefen Schmerz. Diese Erfahrung steht im Mittelpunkt der Predigt und wird mit Jesu Schmerz an Karfreitag, dem Tag seiner Kreuzigung, in Beziehung gesetzt. Eine zentrale Rolle spielt dabei auch, wie Jesus es dennoch schafft, sich auf Gott zu verlassen und Mut zum Leben zu fassen.

Die musikalische Gesamtleitung hat Martin Forciniti, der selbst die Orgel spielt.  Weiterhin wirken mit: Der Chor der Friedenskirche Kassel unter der Leitung von Carsten Rohrberg, Traudl Schmaderer, Sopran, Ulrich Pühn, Flöte, Cornelius Schmaderer, Cello.

Nach dem Gottesdienst können Hörerinnen und Hörer mit Pröpstin Katrin Wienold-Hocke telefonisch Kontakt aufnehmen. Sie ist von 11.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefon 0151 46427729 zu erreichen.

Die Predigt zum Nachlesen und weitere Informationen finden Interessierte im Internet auf www.hr4.de und www.rundfunk-evangelisch.de.

Die Besucher werden gebeten um 9.50 Uhr ihre Plätze einzunehmen.

Foto: medio.tv/schauderna