(Un)besorgt im Alter?!: Ökumenischer Pilgerweg am Tag des älteren Menschen

(Un)besorgt im Alter?!: Ökumenischer Pilgerweg am Tag des älteren Menschen

Der 4. Ökumenische Pilgerweg durch Kassels Innenstadt findet am 1. Oktober 2020, dem internationalen Tag des älteren Menschen, unter dem Motto „(Un)besorgt im Alter?!“ statt.

Der Pilgerweg führt zu vier Orten, an denen ältere Menschen Gemeinschaft, konkrete Hilfen und Impulse für ihren Alltag finden: zum Elisabethkrankenhaus und zum Rathaus, zur Beratungsstelle „Älter werden“ und abschließend zum Diakonischen Werk Region Kassel. „Jede und jeder wünscht sich, unbesorgt alt zu werden. Manche Sorgen werden im Alter jedoch drängender, vor allem wenn man arm, krank, einsam und fremd ist. Mitmenschlichkeit lässt diese Sorgen teilen“, sagt Pfarrerin Inge Böhle. An den vier Stationen gebe es Information über die Angebote der jeweiligen Einrichtungen, einen Moment der Stille sowie einen Segenswunsch.

Start ist um 17.00 Uhr im Innenhof des Elisabethkrankenhauses, Weinbergstraße 7, der Ausklang findet um 19.30 Uhr im Diakonischen Werk Region Kassel in der Hermannstraße 6 statt. Ende der Veranstaltung ist gegen 20.00 Uhr.

Zum Pilgerweg laden ein: die Evangelische Kirchengemeinden Kassel-Mitte und Südstadt, die Katholische Kirche Kassel, die Evangelische Jugend Kassel, das Diakonisches Werk Region Kassel und der Caritasverband Nordhessen-Kassel.

Der Ökumenische Pilgerweg findet im Rahmen der bundesweit jährlich stattfindenden Interkulturelle Woche (IKW) statt. Die IKW ist eine Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 in der Regel Ende September statt.
(03.08.2020)