11. Dezember: Geflüchtete und Flüchtlingsberatung unter Druck

11. Dezember: Geflüchtete und Flüchtlingsberatung unter Druck

Unter dem Titel “Verschärfung des Asylrechts – Geflüchtete und Flüchtlingsberatung unter Druck” findet das Sozialpolitisches Forum am Mittwoch, 11. Dezember 2019 , 19.00 Uhr im Evagelisches Forum, Lutherplatz statt.

Vor 25 Jahren wurde der Grundstein für die Evangelische Flüchtlingsberatung gelegt. Heute wie damals flüchten Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland. In diesen 25 Jahren wurden die gesetzlichen Grundlagen zum Asylrecht immer wieder verändert. Das ist für die Beratungsarbeit eine große Herausforderung.

Zum 01.08.2019 traten im sogenannten „Migrationspaket“ erneut acht Gesetzesänderungen in Kraft. Doch bereits seit 2016 wurden Verschärfungen in der Asylgesetzgebung vorgenommen, so dass die Lebenssituation von Asylsuchenden oder abgelehnten Geflüchteten in Deutschland prekärer geworden ist.

Dies verändert auch die Beratungssituation und die Möglichkeiten, geflüchtete Menschen zu unterstützen. Dabei ist es besonders schwierig, eine adäquate Berücksichtigung psychischer Erkrankungen zu erlangen, die häufig schon im Heimatland, auf der Flucht oder in Dublin-Ländern durch traumatische Erlebnisse entstanden sind. Nur selten gelingt es, in kürzester Zeit eine fachärztliche Versorgung zu ermöglichen und diese Erkrankung im Asylverfahren zu verdeutlichen.

Außerdem drohen bei Nichteinhaltung der Nachtzeitverfügung Leistungskürzungen und Abschiebehaft, sowie eine Verlängerung der Überstellungsfrist, wobei Nachtzeitverfügungen nur aus Hessen und Niedersachsen bekannt sind. Sie werden erlassen, wenn Geflüchtete ausreisepflichtig sind.

Mit den TeilnehmerInnen auf dem Podium soll diskutiert werden, wie ein humaner Umgang mit Asylsuchenden unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen gewährleistet werden kann.
Einleitender Vortrag: Andreas Lipsch, Leiter Abteilung Flucht, Inter-kulturelle Arbeit, Migration, Diakonie Hessen

anschließend Podiumsgespräch mit: Dr. Doris Göttlicher, Dezernat Ausländerrecht im Regierungspräsidium Kassel; Axel Selbert, Rechtsanwalt, Kassel; Helga Sievers, Flüchtlingsberatung Diakonisches Werk Region Kassel

Moderation: Gerd Bechtel, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Region Kassel
Veranstaltungsort: Evangelisches Forum, Lutherplatz
Neuer Termin: 11. Dezember 2019, 19.00 Uhr