27. Oktober: Einführung neuer Kirchenvorstand

27. Oktober: Einführung neuer Kirchenvorstand

In diesem Gottesdienst mit Abendmahl (Wein und Traubensaft), den Pfarrer Carsten Köstner-Norbisrath und Pfarrer Matthias Meißner gestalten, werden die ausscheidenden Kirchenvorstandsmitglieder verabschiedet und die neu gewählten Kirchenvorsteher*innen eingeführt. Mit der konstituierenden Sitzung des Kirchenvorstand am 13.11. werden sie ihre Arbeit aufnehmen.

Hier finden Sie das Ergebnis der Kirchenvorstandswahl.

Am 22. September wurde ein neuer Kirchenvorstand gewählt und die Amtszeit des alten Kirchenvorstandes endet. Die Kirchengemeinde der Friedenskirche dankt allen Kirchenvorsteher/innen herzlich für ihr langjähriges Engagement in der nun endenden Legislaturperiode. Sie haben ihre Zeit und ihre spezielle Begabung in die Arbeit eingebracht. Wir können auf viel Gelungenes zurückblicken, das ohne ihren Einsatz nicht hätte verwirklicht werden können. Enttäuschung über nicht Erreichtes ist auch dabei. Möge der neue Kirchenvorstand in diesem Engagement weiterwirken, das der 1. Petrusbrief (4,10) beschreibt: Dienet einander ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes.

Bereits 2017 war Katja-Maria Grotthaus aus dem Kirchenvorstand ausgeschieden. Mit Franziska Flögel, Manuela Koch, Marianne Krägelius, Gottfried Elsas und Martin Müller verabschieden sich fünf Kirchenvorsteher/innen nach sechs, zwölf oder 18 Jahren Amtszeit aus dem Kirchenvorstand.

Hier ziehen vier Kirchenvorstandsmitglieder Bilanz.

Im Anschluss an den Gottesdienst öffnet das Kirchenkaffee in der Alten Stube (Nebenraum der Friedenskirche). Zugleich wird dann auch die Neugestaltung der Wände der Alten Stube gefeiert, denn jetzt sind dort u.a. die historischen Aufnahmen der Friedenskirche wieder zu sehen.