Friedenskirche persönlich: Frank Lilie

Friedenskirche persönlich: Frank Lilie

Wir freuen uns, dass Herrn Dr. Frank Lillie ein Predigtauftrag in unserer Gemeinde zugeteilt wurde und begrüßen ihn und seine Frau sehr herzlich. Dr. Lilie hielt am 18. März in freier Rede seine erste Predigt in unserer Gemeinde und stellt sich uns mit folgenden Worten vor:

„Geboren wurde ich 1960 in Geesthacht/Elbe und bin in Niedersachsen und Hessen aufgewachsen. Nach dem Abitur in Frankfurt/Main studierte ich Evangelische Theologie und Philosophie an den Universitäten Frankfurt, Bonn und Marburg. Als Vikar war ich in Wiesbaden. Meine Frau Karin ist Pfarrerin und war zuletzt in einem Kirchspiel in Waldeck tätig. Wir haben zwei erwachsene Kinder. Nach einigen Jahren als Gemeindepfarrer bei Marburg und Schulseelsorger in Hofgeismar bin ich seit 1999 Evangelischer Schulpfarrer an der bischöflichen Ursulinenschule in Fritzlar, arbeite also in einem besonders durch die Ökumene geprägten Bereich. Beheimatet bin ich in der Evangelischen Michaelsbruderschaft, einer verbindlichen geistlichen Lebensgemeinschaft, die auf zehn Konvente in Mitteleuropa aufgeteilt ist und im Südwesten Deutschlands das Einkehrhaus Kloster Kirchberg unterhält. Der Gottesdienst ist für mich die Feier der Gegenwart Christi.“

Predigtbeauftragte üben Funktionspfarrstellen unserer Landeskirche aus und unterstützen ihre Gemeinde bei der Feier der Gottesdienste. Unser Kirchenvorstand, die Pfarrer Matthias Meißner und Carsten Köstner Norbisrath sowie die Lektorinnen Jutta Baumeister und Marianne Krägelius freuen sich über die Mitarbeit von Frank Lilie. Seine nächsten Gottesdienste in unserer Gemeinde feiert Dr. Lilie, der als Ausdruck seines Glaubens die weiße Albe statt den schwarzen Talar trägt, am

  • Pfingstmontag, 21. Mai, 10.30 Apostelkapelle und
  • 2. Sonntag nach Trinitatis, 10. Juni, 9 Uhr Apostelkaplle.

Im Dezember 2017 ging Pfarrerin Martina Gnadt in den Ruhestand, damit erlischt auch ihr Predigtauftrag an der Friedenskirche, den sie seit 1999 innehatte. Wir danken Pfarrerin Gnadt sehr herzlich für die vielen Jahre, in denen sie die Gottesdienste in unserer Gemeinde bereicherte und wünschen ihr Gottes Segen für ihren neuen Lebensabschnitt.