Luthercafé auf Zeit: Lutherplatz während der documenta 14

Luthercafé auf Zeit: Lutherplatz während der documenta 14

Das ehemalige Café im Lutherkirchturm, Kassels höchstem Gebäude, wird mit ehrenamtlichem Engagement für 100 Tage wieder zum Leben erweckt. Das „Lu‘Z – Luthercafé auf Zeit“ auf dem parkähnlichen Lutherplatz soll in den Sommermonaten ein gastfreundlicher Ort zum Entspannen und Genießen sein. Hier sollen sich die Gäste der internationalen Kunstschau documenta 14 sowie Einheimische wohlfühlen. Das „Lu’Z“ ist vom 10. Juni bis 17. September an fünf Tagen/Woche von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Das „Lu’Z – Luthercafé auf Zeit“ wird von rund 50 engagierten Freiwilligen geführt. Mit ihrem Engagement machen sie Gastfreundschaft erlebbar. Begleitet und geschult werden die Ehrenamtlichen vom Projektteam des „Lu’Z“ rund um Felicitas Becker-Kasper, Leiterin des Seniorenreferats der Evangelischen Kirche in Kassel und Initiatorin des „Lu’Z“.

Fünfzig engagierte Freiwillige werden zu Gastgebern und Gastgeberinnen. Durch ihr besonderes Engagement und den Einsatz ihrer persönlichen Kompetenzen machen sie Gastfreundschaft erlebbar. Das Lu’Z ist fünf Tage die Woche von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Begleitet und geschult werden die Ehrenamtlichen durch das Projektteam des Lu’Z. Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt.