Konzert des Cassalla Gitarrenquartetts

Konzert des Cassalla Gitarrenquartetts

Samstag, 4. Juli 2015, 20.00 Uhr • Stadtteilzentrum Vorderer Westen

Das Cassalla Gitarrenquartett ist ein klassisches Ensemble, das unbefangen die Grenzen „klassischen“ Musizierens erweitert. Es konzertiert seit 1995, Anfang 2014 gab es eine Umbesetzung.
Bei diesem Konzert spielt das Cassalla Gitarrenquartett ein abwechslungsreiches, breit gefächertes Programm mit klassischen und modernen Kompositionen aus verschiedenen Teilen der Erde. Landschaften und verschiedene Reiseziele eröffnen sich mit Werken von Pieter van der Staak (Niederlande), Laurindo Almeida (Brasilien/USA), Joao Pernambuco und Clarice Assad (Brasilien), Jürg Kindle (Schweiz/Afrika), Hermann Beuchert (Deutschland), Astor Piazolla (Argentinien) und Georges Bizet (Frankreich). Die Konzertbesucher erwartet eine musikalische Reise auf vier Gitarren: afrikanische und arabische Klänge, Tango Nuevo, brasilianischer Choro und Blues, Jazziges aus Nordamerika und den Niederlanden und spanische Musik mit der Carmensuite von Bizet.
Einige Stücke aus dem älteren Cassalla-Repertoire wurden auf den beiden CD-Einspielungen „Landscapes“ (erschienen 2003) und „Trip to…“ (erschienen 2009) veröffentlicht.
Ausführende:
Anja Gerschewsky
Markus Bartke
Hermann Beuchert
Jörg Schmidt
Eintritt 10 €, ermäßigt 8 €