Gemeindebrief Dezember 2014 – Januar 2015

Gemeindebrief Dezember 2014 – Januar 2015

Anfang Dezember ist die neue Ausgabe des gemeinsamen Gemeindebriefes der Kirchengemeinden Friedenskirche, Kreuzkirche und Wehlheiden erschienen. Wie alle anderen Gemeindebriefe auch können Sie diesen online lesen.

Im Vorwort schreibt Kreuzkirchenpfarrer Joachim Baier über die Lichtsymbolik in Weihnachtsliedern. Wie jedes Jahr in der Adventszeit findet die Aktion Brot  für die Welt statt. Diesem Gemeindebrief liegt ein Überweisungsträger bei, mit dem wir um Spenden für die 56. Aktion Brot für die Welt bitten. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Satt ist nicht genug!“ und hat besonders Menschen im Blick, die sich weder ausgewogen noch gesund ernähren können.

Ausstellung Dietrich Stalmann

Die Gemälde in der Friedenskirche, der Christuskopf, das Abendmahl und die Engelbilder hat Dietrich Stalmann geschaffen. Ab dem 1. März bis Mitte April wird Dietrich Stalmann zahlreiche Werke seines breiten Schaffensspektrums im Stadtteilzentrum Vorderer Westen ausstellen. In der nächsten Ausgabe unseres Gemeindebriefs werden Sie davon mehr erfahren. Wir suchen jetzt schon Ehrenamtliche, die bereit sind, für die Öffnungszeiten im Stadtteilzentrum Aufsichten von jeweils zwei Stunden zu übernehmen.

Die Öffnungszeiten werden voraussichtlich sein: Mittwoch 15-18, Donnerstag 17-19,
Freitag 19-21 und Samstag 10.30-12.30 Uhr. Interessierte melden sich bitte bei Pfarrer
Meißner, Tel. 17972.

Heimgerufen
Am 15. September haben wir in der Friedhofskapelle Harleshausen Abschied von Wilfried Emde genommen, der im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Er war in den Jahren 1971-1989 und 1995-2002 Mitglied unseres Kirchenvorstands, also insgesamt 25 Jahre. Darüber hinaus war er bei der Verteilung der Gemeindebriefe und bei der Kirchenöffnung tätig. Mit seiner freundlichen Art und seinem Fachwissen hat er der Gemeinde der Friedenskirche große Dienste getan. Wir wissen ihn in Gottes Liebe geborgen und wünschen seiner Frau, seinen Söhnen und seiner Familie Gottes Beistand und Trost.

Bei der Verteilung des Gemeindebriefs gibt es freie Bezirke:
Berlepschstraße, Herkulesstraße 69-111 (220 Exemplare)
Friedrich-Ebert-Straße 98-124 (110 Exemplare)
Friedrich-Ebert-Straße 133-147 (120 Exemplare)
Hansastraße 2-22 (100 Exemplare)
Interessierte melden sich bitte bei Pfarrer Meißner, Tel. 17972

Die weiteren Inhalte finden Sie im Gemeindebrief oder immer aktuell hier auf der Webseite.

// lk, Stand: 14. Dezember | Mit Fragen, insbesondere wenn Sie keinen Gemeindebrief erhalten haben, wenden Sie sich bitte an Pfarrer Matthias Meißner.