Aktion Gemeindegroschen 2014

Aktion Gemeindegroschen 2014

Die Aktion Gemeindegroschen der Evangelischen Kirchengemeinden in Kassel ist jetzt angelaufen. Die Spendenaktion stellt in diesem Jahr die Begleitung und Qualifizierung Ehrenamtlicher in den Mittelpunkt.

„Über 3000 Ehrenamtliche engagieren sich in unseren Kirchengemeinden, in kirchlichen Einrichtungen und Diensten. Menschen unterschiedlichen Alters bringen sich mit ihren Talenten, mit Zeit, Tatkraft und Ideen ein. Das macht Kirche lebendig und viele wichtige Angebote erst möglich“, sagt Stadtdekanin Barbara Heinrich. „Dazu gehört auch, dass die Ehrenamtlichen qualifiziert und begleitet werden, dass sie Versicherungsschutz genießen und ihr Engagement, beispielsweise an Ehrenamtstagen gewürdigt wird“, so Heinrich weiter.

Vielfältiges Engagement
In den Kirchengemeinden seien Menschen in Besuchsdiensten aktiv, in den Kirchenvorständen, in der Kirchenmusik, im Kindergottesdienst, leisteten Küsterdienste und vieles mehr. Auch bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, wie im vergangenen Jahr beim Hessentag in der Zukunftskirche oder in diesem Herbst beim Gospelkirchentag engagierten sich viele Menschen, so Heinrich.

Ausbildung
Mehrfach ausgezeichnet seien die so genannten GRIPS-Kurse, die in Kooperation mit der Stadt Kassel und der Volkshochschule angeboten würden. In diesen Kursen erhielten ältere Menschen Gelegenheit, Gedächtnis, Konzentrationsvermögen, Beweglichkeit und Gleichgewicht zu trainieren. „Die ehrenamtlichen GRIPS-Trainerinnen und -Trainer werden für diese besondere Aufgabe speziell ausgebildet“, so Heinrich. Auch viele Ju-gendliche engagierten sich: „In Kursen der Evangelischen Jugend können sie sich in Jugendleiter-Card-Kursen ausbilden lassen. Das ist wertvoll für unsere Gemeinden und ebenso für die qualifizierten Jugendlichen in ihrer weiteren Lebensplanung“, sagt Heinrich.

Hintergrund
Einmal im Jahr bittet die Evangelische Kirche in Kassel um den Gemeindegroschen, einen freiwilligen Beitrag für ihre Arbeit vor Ort. Im letzten Jahr sind dabei 68.000 Euro zusammen gekommen. Die Briefe zur Aktion Gemeindegroschen werden an Kirchenmitglieder ab 25 Jahre verschickt. Angesprochen werden vor allem diejenigen Mitglieder, die aus unterschiedlichen Gründen keine Kirchensteuer bezahlen, sich aber trotzdem an der Unterstützung kirchlicher Arbeit beteiligen möchten. Da die Mitglieder, die Kirchensteuer entrichten, für die Evangelische Kirche in Kassel aus Gründen des Datenschutzes und des Steuergeheimnisses anonym bleiben, erhalten alle evangelischen Personen ab 25 Jahre den Spendenbrief.

// Text des Stadtkirchenkreises Kassel – ekik.de (04.06.2014)