Konzert des Spohr-Ensembles „… kling hinaus ins Weite“

Konzert des Spohr-Ensembles „… kling hinaus ins Weite“

Donnerstag, 28. November 2013, 19.30 Uhr – Friedenskirche

Im Rahmen der Konzertreihe „Komponistinnen und ihr Werk“ präsentiert das Spohr-Ensemble ein Programm mit Liedern und Streichquartetten der Geschwister Fanny Hensel und Felix Mendelssohn.
Fanny Hensel (1805 – 1847)
•  Streichquartett Es-Dur (1834)
•  5 Lieder op.10
   bearbeitet von Otfrid Nies für Sopran und Streichquartett
(Uraufführung)
Felix Mendelssohn (1809 – 1847)
•  Streichquartett a-Moll, op. 13 (1827)
•  „…oder soll es Tod bedeuten?“
   acht Lieder und ein Fragment von Felix Mendelssohn
   nach Gedichten von Heinrich Heine für Sopran und Streichquartett,
   bearbeitet und verbunden mit sechs Intermezzi von Aribert Reimann
SPOHR-ENSEMBLE:
Traudl Schmaderer, Sopran
Katalin Hercegh, Violine
Rüdiger Spuck, Violine
Joachim Schwarz, Viola
Wolfram Geiss, Violoncello
Eintritt 15 €, ermäßigt 10 € (für Schüler und Studenten)
Karten an der Abendkasse ab 18.30 Uhr