Hanna Hirschberger erhält Elisabeth-Medaille

Hanna Hirschberger erhält Elisabeth-Medaille

Hanna Hirschberger wurde für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der Elisabeth-Medaille, der zweithöchsten Auszeichnung in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), ausgezeichnet.

Die Medaille überreichte Pfarrerin Nicola Haupt, Referentin für Sonderseelsorge im Landeskirchenamt, am Sonntag, 7. April,  im Gottesdienst in der Justizvollzuganstalt Kassel 1 an Hanna Hirschberger.

Hanna Hirschberger ist seit über 25 Jahren ehrenamtlich in der Evangelischen Seelsorge an der Justizvollzuganstalt Kassel 1 aktiv. Dort leitet sie den Evangelischen Arbeitskreis, eine wöchentliche Gesprächsgruppe mit rund zwölf Gefangenen.

Von 2007 bis 2018 war Hirschberger zudem Co-Vorsitzende des kirchlichen Arbeitskreises Straffälligenhilfe Kassel.

Bereits seit 1973 engagiert sie sich in unterschiedlichen Arbeitsbereichen in Evangelischen Kirchengemeinden in Kassel und auf Kirchenkreisebene, sowohl in der praktischen Gemeindearbeit wie auch in Gremien, z.B. war sie Kirchenvorsteherin und gehörte 18 Jahre der Kreissynode Kassel-West an.

Seit 1988 war Hirschberger Lektorin, seit 1996 ist sie Prädikantin. In dieser Zeit hat sie mehr als 2000 Gottesdienste in Kassel und darüber hinaus gehalten, dazu zählen auch Taufen, Trauungen und  Bestattungen.

Seit 1996 ist sie zudem ordentliches Mitglied in der Liturgischen Kammer der Landeskirche, wo sie neben der Arbeit an Agenden auch als Verfasserin von Andachten für die Fürbittenwoche und den Buß- und Bettag tätig ist.

Auch in der diakonischen Arbeit ist und war sie vielfach engagiert, z.B. war sie im Diakonieverein Kirchditmold seit 2004 aktiv, von 2009 bis 2011 auch dessen Vorsitzende.

Zudem pflegt Hanna Hirschberger die Kirchenmusik. Seit 2000 musiziert sie u.a. in den Kantoreien Kirchditmold und Sandershausen.

Seit 2002 ist sie Autorin der monatlich erscheinenden Publikation „Werkstatt für Liturgie und Predigt“, für die sie Predigttexte und Andachten verfasst. (02.04.2019)

Elisabeth-Medaille
Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck hat die Elisabeth-Medaille erstmals 2005 verliehen. Die Auszeichnung können ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten, die sich durch ein hohes Engagement mehr als 24 Jahre in ihrem Dienst bewährt haben.