Bekenntnis für Frieden: 2018 Friedensprojekt im Wolfhager Land

Bekenntnis für Frieden: 2018 Friedensprojekt im Wolfhager Land

Vom 25. August bis 23. September 2018 findet im Wolfhager Land das Bekenntnis für Frieden statt. Vielfältigen Veranstaltungen der Erinnerungs- und Friedensarbeit mit internationaler Begegnung und die Friedenswochen werden vom Kirchenkreis Wolfhagen gestaltet.
Wer den Frieden will, muss den Frieden vorbereiten! Das ist die Konsequenz aus den unvorstellbaren Weltkriegserfahrungen seit dem Jahre 1914. Im Jahr 2018wird des Kriegsendes vom ersten großen Weltkrieg des  20. Jahrhunderts erinnert. Wir wollen lernen, Konflikte friedlich zu lösen.

Das Programm (Faltblatt | Programmheft herunterladen):

Samstag, 25. August 2018, 15:00 – 18:00 Uhr
Pommernanlage Wolfhagen, Am Gasterfelder Holz
Für eine friedliches Miteinander. Begegnungsnachmittag

27. August – 30. August 2018
Großgruppenraum Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen, Kurfürstenstraße 20
Ausstellung »14/18 – mitten in Europa. Die Urkatastrophe des Ersten Weltkrieges und ihre Folgen für das 21. Jahrhundert«

30. August – 12. Oktober 2018
vhs, Raiffeisenweg 2, Wolfhagen
»Bis Weihnachten sind wir wieder heim« Postkarten aus dem 1. Weltkrieg von Johannes Brede aus Altendorf
Ausstellungseröffnung am 30. August 2018, 16:00 Uhr, Öffnungszeiten Mo. – Fr., 8:00 bis 18:00 Uhr.
Gruppenführungen können telefonisch vereinbart werden: Klaus Albrecht 05625-1804.

Freitag, 31. August 2018
Erinnerungs- und Friedensarbeit

9:30 Uhr bis 11:30 Uhr, Großgruppenraum 1, Wilhelm-Filchner-Schule (Schüler), Wolfhagen, Kurfürstenstraße 20
»Pardon wird nicht gegeben – Die Belgier im Ersten Weltkrieg«
Dr. Herbert Ruland, Vortrag und Diskussion Grußwort von Katharina Seewald, Leiterin der vhs Region Kassel

18:30 Uhr, Stadthalle Wolfhagen, Kurfürstenstr. 20
Ausstellung: »14/18 – mitten in Europa. Die Urkatastrophe des Ersten Weltkrieges und ihre Folgen für das 21. Jahrhundert« mit »Auseinandersetzung junger Menschen mit dem Ersten Weltkrieg heute – Erfahrungen aus den internationalen Workcamps des Volksbundes«

19:00 Uhr
Eröffnung mit Schirmherrn
Landrat Uwe Schmidt, Landkreis Kassel

19:15 Uhr
Einführungsreferat: »Der Erste Weltkrieg – der Krieg, der nie endete?« Prof. Dr. Gerd Krumeich, Moderation: Studienleiter Dr. Konstantin Broese, Evangelische Akademie Hofgeismar

21:00 Uhr
Wolfhagen-Istha, Kirchplatz, Open Air Kino, wunder

 

Samstag, 1. September 2018
Friedensverantwortung heute

10:00-11:30 Uhr, Mehrzweckhalle Dörnberg, Schulweg 8, Habichtswald-Dörnberg
Martina Werner, MdEP, Prof. Dr. Hermann Heußner, Europa Union, Stadt und Landkreis Kassel »Friedensverantwortung der Europäerinnen und Europäer heute« Moderation: Studienleiter Dr. Konstantin Broese, Evangelische Akademie Hofgeismar

13:00 Uhr, Stadion Liemecke, Liemeckestraße 2, Wolfhagen
Internationales Fußballspiel

16:00 Uhr, Evangelische Stadtkirche Wolfhagen
Ökumenischer Friedensgottesdienst mit Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck | Bischof Jörg Voigt D.D. Selbständig-Evangelisch-Lutherische Kirche | Bischof Anba Damian, Koptisch-Orthodoxe Kirche | Vertreter der Römisch-Katholischen Kirche

18:00 Uhr, Begegnungsfest in der Stadthalle Wolfhagen, Kurfürstenstr. 20
mit der Big Band Wolfhager Land#

 

Sonntag, 2. September 2018
Friedensverantwortung heute und morgen

Vormittags:
Friedensgottesdienste und Begegnungen in den Gemeinden

12:45 Uhr, Baumpflanzaktion in den Teichwiesen Wolfhagen, Ritterstraße (Friedenshain)

 

Freitag, 7. September 2018, 15:00 Uhr
Ergebnispräsentation des Projektes zum Ende des Ersten Weltkrieges an der Christine-Brückner- Schule, Bad Emstal, Otto-Heinrich-Kühner-Str. 2-6

Samstag, 8. September 2018 »Belgischer Tag« ehemalige Belgische Schule Schulstr. 2, Volkmarsen

Dienstag, 11. September 2018, 19:00 Uhr
Kulturscheune Breuna, An der Kirche 1 »Doch wenn wir erst am Kreml siegen – wird man auch wieder Semmel kriegen.« Weltkrieg 1914 – 1918. Sabine Wackernagel und Valentin Jeker lesen. Eintritt: 7 €

Friedenstage mit Konfirmandinnen und Konfirmanden des Kirchenkreises »Lasst uns Friedensstifter sein!«
8. September Nachbarschaft Elbe-Ems, Balhorn
14. September Nachbarschaft Wolfhagen-Erpetal, Wolfhagen
15. September Nachbarschaft Malsburg, Wettesingen
15. September Nachbarschaft Oberes Warmetal, Ehlen

Samstag, 15. September 2018, 10:00-13:00 Uhr
Treffpunkt Klostermuseum Merxhausen Landgraf-Philipp-Straße, Bad Emstal-Merxhausen Eco-Friedenspfad Bad Emstal-Merxhausen

Samstag, 15. September 2018, 15:00-17:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Altenstädt, Naumburg-Altenstädt, Auf dem Lindengarten Altenstädt und der 1. Weltkrieg – ein Dorf erzählt

Sonntag, 16. September 2018, 14:00 – 16:00 Uhr
Bad Emstal-Merxhausen: Klosterkapelle (Friedensandacht) Landgraf-Philipp-Straße

Festsaal der VITOS Kurhessen Landgraf-Philipp-Straße
Ausstellung zum 1. Weltkrieg und Vortrag »Was bedeutet das Ende des Ersten Weltkriegs für den Frieden heute?« Landesdirektorin Susanne Selbert Kooperation von Kultur- und Geschichtsverein Bad Emstal, Gemeinde Bad Emstal, Christine – Brückner – Schule, Bad Emstal, Landeswohlfahrtsverband Hessen und Landesverband Hessen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Dienstag, den 18. September 2018, 18:30 Uhr, Friedhof Breuna-Oberlistingen, Kirche Oberlistingen
Deutsche jüdische Soldaten im Ersten Weltkrieg in Verbindung mit der Ausstellung „Feldrabbiner“

Donnerstag, den 20. September, 19:00-20:45 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Wolfhagen Hans-Staden-Straße 24
Beethoven – Der Friedenseuropäer Jochem Wolff präsentiert eine Jahrhundertvision europäischer Friedensliebe. Vortrag mit eingespielten Musikdokumenten Eintritt: 5 €

Freitag, 21. September 2018, 15:00-18:15 Uhr
Vor 100 Jahren: Das Kriegsgefangenenlager auf dem Keilsberg und die Kriegsgräberstätten als Orte der Erinnerung die Opfer von Krieg und Gewalt. Geschichte, Gedichte und Musik Treffpunkt: Gemeindesaal Pfarramt Rengershausen – Guntershausen, Zum Felsengarten 13, 34225 Baunatal; Jürgen Damm, Dr. Klaus-Peter Lorenz, Kerstin Röhn gebührenfrei

Freitag, 21. September 2018, 8:35-11:05 Uhr, Großgruppenraum 1, Wilhelm-Filchner-Schule, Oberstufe, Kurfürstenstraße 20
Der Frieden, die Demokratie und die Vereinigung Europas – Was wir
EU-Bürgerinnen und EU-Bürger dafür brauchen und dafür tun müssen.
Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Hermann Heußner, Europa-Union, Stadt und Landkreis Kassel

21.-23. September 2018, Wilhelm-Filchner-Schule, Kurfürstenstr. 20
Internationale Schülerbegegnung zum Abschluss des Erinnerungs- und Friedensprojektes 2018

Samstag, 22. September 2018, 17:00 Uhr, Evangelische Stadtkirche Zierenberg, Poststraße, Friedenskonzert
(Kultursommer | Musikschule Wolfhagen)

Sonntag, 23. September 2018, 15:00 Uhr, Kurpark Bad Emstal-Sand
Auf dem Weg des Friedens – mit Toleranz, Respekt und christlicher Nächstenliebe für ein Miteinander in Frieden. Abschlussfest auf dem Friedensplatz des Kurparks Bad Emstal. Interreligiöses Friedensgebet