Lutherische Tradition der Friedenskirche

Lutherische Tradition der Friedenskirche

Am Dienstag berichtete die Hess. Allgemeine ganzseitig über die Spuren der Reformation in Kassel. Auch die Friedenskirche zeugt von der lutherischen Geschichte Kassels:

Magister Schlosser

Historische Lutherfenster, Evangelische Messe, Pfarrer-Wahl durch die Gemeinde (lutherisches Statut) und Kunst aus den entwidmenten Mutterkirchen (Lutherische Kirche am Graben und Lutherkirche) sind einige Beispiele. Das Titelbild zeigt Magister Friedrich Philipp Schlosser (16. September 1701 bis 17. November 1742), den ersten Prediger der Lutherischen Gemeinde in Kassel. Sein Porträt hängt heute in der Alten Stube der Friedenskirche und kann beispielsweise beim Kirchenkaffee betrachtet werden.

Quelle: Hessische Allgemeine vom 24. Oktober 2017, Seite 4: 500 Jahre Reformation in Kassel